Archiv für November, 2012
veröffentlicht: November 12th, 2012

Gas oder Ölheizung

Grundsätzlich gehören sowohl Gasheizungen als auch Ölheizungen zu den beliebtesten Heizsystemen und gelten alle beide als umweltfreundlich sowie kostengünstig. Dabei kann schlecht verallgemeinert werden, welches Heizsystem nun günstiger im Sinne von preiswert oder umweltfreundlicher sowie am sichersten ist. Viele Bauherren und Bauherrinnen lassen sich deshalb auch von der Empfehlung ihres Baumanagements oder ihres Architekten leiten, denn im wesentlichen kann man auch davon ausgehen, dass sowohl Ölheizungen als auch Gasheizungen sowohl für den privaten als auch für den gewerblichen Bedarf geeignet sind. Hier spielt also auch der eigene Geschmack des Bauträgers eine große Rolle bei der Auswahl.

Besonderheiten einer Gasheizung

Bei einer Gasheizung handelt es sich im großen und ganzen um eine Heizanlage, die in verschiedenen Größen erhältlich ist und analog dieser Größe sowie Ausstattung in ihren Kosten zu kalkulieren ist. Allen Gasheizungen ist aber gemein, dass in ihnen ein brennfähiges Gas verheizt wird um Wärme zu erzeugen. Dabei kann es sich bei dem Heizgas um ein Erdgas handeln. Es besteht aber auch die Möglichkeit, diverse andere Gase, wie beispielsweise Flüssiggas, zu nutzen. Einige wenige Gasheizungen arbeiten aber auch mit Biogas oder mit Stadtgas. Somit besteht aber auch die Möglichkeit, größere Gebäude kostengünstig mit Gas zu beheizen.

Besonderheiten einer Ölheizung

Im Gegensatz zur Gasheizung wird eine Ölheizung mit sogenanntem Heizöl betrieben. Dabei nutzt man vor allem bei der Beheizung von Wohngebäuden ein Heizöl mit der Bezeichnung EL, wobei das EL die Abkürzung für Extra Leicht ist. Daneben besteht aber auch die Möglichkeit, große Industrieanlagen mit Öl kostengünstig zu beheizen. Weiterhin wird in diesem Zusammenhang auch nach einer Ölheizung mit Hilfsenergie und einer solchen ohne Hilfsenergie unterschieden. Weiterhin werden noch Unterscheidungen dahingehend vorgenommen, ob die Anlage nur und ausschließlich Wärme produziert oder ob noch weitere Nebenprodukte, wie beispielsweise Dampf, anfallen. Auch kann eine Ölheizung zur Aufbereitung von Warmwasser genutzt werden.

Gasheizung für private und gewerbliche Bauten

Wie bereits ersichtlich, kann eine Gasheizung sowohl für private als auch für gewerbliche Zwecke genutzt werden. Zudem kann eine solche Heizanlage in Verbindung mit weiteren Heizsystemen, wie beispielsweise mit Solaranlagen, genutzt werden. Zudem gilt sie als relativ sauber und wartungsarm, wobei meist eine Überprüfung pro Jahr als ausreichend angesehen wird. Ob und in welchem Umfang zu einer Gasheizung geraten werden sollte, ist allerdings einzelfallabhängig und sollte daher mit dem betreffenden Baumanagement individuell bei der Planung des Objektes besprochen werden.

Ölheizung für private und gewerbliche Bauten

Analog gilt das zuvor gesagte aber auch für eine Ölheizung, denn auch sie eignet sich sowohl für private als auch für gewerbliche Objekte unabhängig von ihrer Größe. Auch hier lohnt sich eine Rücksprache mit dem Architekten oder Bauleiter, bevor eine abschließende Entscheidung getroffen wird, denn diese Fachleute können ihrem Klientel die optimale Heizanlage für das betreffende Objekt und die geplante Raumnutzung empfehlen.