Archiv für Juni, 2013
veröffentlicht: Juni 13th, 2013

Müllvermeidung mit Recyclingmöbeln

Gebrauchte Möbel hatten lange Zeit einen eher faden Beigeschmack und wurden als ausrangiert abgestempelt. Doch mittlerweile setzen sogar Top-Designer auf Sperrmüll und verpassen diesem Edelschrott ein neues Aussehen mit Luxusstatus.
Der Öko-Trend setzt Akzente und Sie können Sperrmüll heutzutage intelligent aufwerten lassen. Viele dieser Sperrmüllteile können Sie für Recyclingmöbel erneut verwenden. Bei nachhaltig produzierten Möbeln finden Sie den individuellen Style und häufig stehen sie im Wohnzimmer ganz besonderer Menschen. Aber selbst im Flur oder Schlafzimmer werden Sie Platz für schicke Unikate finden. Am Ende können Sie diese wieder leicht entsorgen oder Teile davon umdekoriert für andere Zwecke nutzen.

Müll als außergewöhnlicher Werkstoff fürs Wohnzimmer:
Altmöbel erleben einen Neuanfang und genießen im trendigen Style ihr zweites Leben. Jährlich landen zahlreiche Tonnen gebrauchter Möbel auf dem Sperrmüll und nur wenige werden weiterverarbeitet. Würden Sie diesen Möbelschrott nachhaltig umstylen, könnte er ein Revival erfahren und Ihr Wohnzimmer würde im Recyclingstil erscheinen. Auch Recyclingmöbel sind in den letzen Jahren hochwertiger und moderner geworden. Sie werden geschmackvoll recycelte Möbel auf internationalen Möbelmessen bestaunen können, denn diese sind mitunter kaum vom herkömmlichen Designermobiliar zu unterscheiden. Neu konzipierte Möbel aus wiederverwendeten Materialien sind individuelle Möbelstücke und keins gleicht dem anderen. Auch Altpapier könnten Sie kreativ nutzen und damit einen edlen
Tapeten- oder Bildertrend für Ihr Wohnzimmer entstehen lassen. Nichts ist unmöglich.

Müllvermeidung – ein ökologischer Aspekt:
Möbelfabrikanten, Designer und Kleinunternehmer sind auf dem Weg in eine zukunftsweisende Möbelproduktion, wo Recyclingprodukte fest integriert sind.
So könnten beispielsweise Holzkisten, Kleidungsstücke oder das alte Skateboard nach Überarbeitung einen neuen Platz in Ihrem Wohnzimmer oder Flur finden. Die Einzigartigkeit dieser Recyclingmöbel wird Sie begeistern. Des Weiteren sind Recyclingerzeugnisse von besonderer Langlebigkeit geprägt.
So können Sie Tische, Stühle oder Schränke aus Altholz im neuen Look für Ihr Wohnzimmer auswählen und sogar effektvolles Licht in Korb oder Altmetall könnte Ihr Zuhause erhellen.
Der Fantasie sind in Bezug auf Recyclingmöbel keine Grenzen gesetzt. Es dürfte Sie kaum verwundern, dass clevere Köpfe aus alten Olivenölfässern traumhafte Hocker oder andere Recyclingmöbel entstehen ließen oder Telefonzellen in neue Duschkabinen verwandelt wurden. Das neue Mobiliar sollte ein Hingucker für Sie als Betrachter sein und für Sie als Nutzer sollte es einen Wert darstellen.

Recyceln ist gut für Mensch und Umwelt. Zeitlose Designermöbel lassen sich perfekt in Ihren Wohnstil integrieren und begleiten Sie ein Leben lang. Fantasievoll lassen sich aussortierte Materialien in Recyclingmöbel verarbeiten und wenn Sie mögen, können Sie Ihr Mobiliar selbst entwerfen. Mit etwas Zeit und Kreativität stellt diese Aufgabe kein Problem dar.

veröffentlicht: Juni 4th, 2013

Fliesen im Bad

Schön, dauerhaft und einfach zu reinigen. Ein Fliesenbelag gehört in jedes Bad. Doch Fliesen legen ist nicht umsonst ein Meisterhandwerk. Was so einfach aussieht, hat schon so manchen Hobbyhandwerker in die Verzweiflung getrieben. Unsaubere Ergebnisse machen auf Dauer auch keinen Spaß. Kenntnisse und Vorbereitung ist das A und O. Dann kann es auch der Laie einmal probieren

Welche Fliese nehmen?

Es muss nicht immer die weiße Standardfliese sein: Die Auswahl an Fliesen ist schier unendlich. Von tausenden verschiedenen Farbtönen bis zu exotischen Ornamenten oder High-Tech Spielereien wie blinkende LED-Fugen reicht heute die Angebotspalette. Eine Kombination an Belägen gibt zusätzliche Wahlmöglichkeiten. Aber Vorsicht bei allzu modischen Akzenten – nächstes Jahr sind sie „out“ aber man muss sie sich bis zur nächsten Badsanierung noch ansehen. Darum lieber zwei Nummern konservativer auswählen, damit man lange Spaß an seinen Fliesen hat . Aber eines vorweg: Für Laien empfiehlt sich nur die Klebetechnik. Der Versuch, Fliesen im Dickbettmörtel zu verlegen wird in den allermeisten Fällen scheitern. Lieber vorher noch einen Kurs über Wandaufbau oder Estrichlegen besuchen, bevor man sich eine Buckelpiste ins Badezimmer fliest.

Auf die Verarbeitung kommt es an

Immer auf Qualität achten! Robust, abriebfest und dauerhaft muss jede Fliese sein. Billigangebote können zu bösen Überraschungen führen. Markenware ist hier deshalb zu bevorzugen. Aber auch von namhaften Herstellern gibt es immer wieder Sonderangebote, so dass man nicht am falschen Ende sparen muss. Auch kann man Fliesen online kaufen , von großen Herstellern zu besten Preisen. Ein Fliesenbelag ist so gut wie seine schlechteste Fliese. Eine einzige schief sitzende Kachel stört das ganze Bild und sorgt für dauerhaften Ärger. Darum sollte man unbedingt für Arbeit an der Fliese genügend Zeit und Ruhe mitbringen. Bestes Werkzeug, beste Materialien und genügend Erfahrung gehören auch dazu. Gerade Fliesenkleber und Fugenmörtel muss von bester Qualität sein. Sonst hat man hinterher die letzte Fliese angeklebt, während die erste schon wieder von der Wand fällt.

Gute Vorbereitung ist die halbe Arbeit

Viele Baumärkte bieten heute kostenlose Kurse für Hobbyhandwerker an. Das sollte man unbedingt wahrnehmen, wenn man sich erstmals an das Fliesen legen wagen möchte. Dazu zählen die Grundierung, das Legen und das Verfugen. Wer weiß zum Beispiel, warum man immer Fliesen aus mehreren Paketen gleichzeitig verarbeiten soll? Wenn erst zu Hause die Mittelfuge immer größer und das Fliesenbild immer ungleichmäßiger wird, hat man es gelernt. Aber dann ist die Frustration groß und das ganze Projekt ist gefährdet. Die Lehrgänge helfen, solche Fehler zu vermeiden. Auch im Internet sind auf den einschlägigen Videoportalen zahlreiche Tutorials abrufbar. Dort lernt man die wichtigsten Tipps und Kniffe und kann sie praktisch üben, damit das eigene Projekt zügig und sauber von der Hand geht.

Stolz auf das Ergebnis sein

Tapezieren kann jeder – aber ein ganzes Bad zu fliesen ist eine respektable Aufgabe. Nach dem die letzte Fliese verfugt und blankgeputzt ist, kann man sich zurücklehnen und sein Werk genießen. Das eigene Werk zu begutachten ist einfach herrlich. Jetzt zahlt sich die ganze Mühe, Vorbereitung und Investition in einem perfekten Ergebnis aus und auch der abgebrühteste Hobbyhandwerker möchte vor Stolz platzen.

veröffentlicht: Juni 3rd, 2013

Der neue Trend – Wohnraumfliesen

Wohnraumfliesen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Durch die Formaten-, Oberflächen und Farbenvielfalt der Fliesen sind den eigenen Gestaltungswünschen kaum Grenzen gesetzt. Der Trend ist nachvollziehbar, da Fliesen in ihrer Funktionalität strapazierfähig, beständig und sehr leicht zu pflegen sind. Zudem haben keramische Fliesen eine bessere Wärmeleitfähigkeit und Speicherung für den Einsatz für Flächen- bzw. Fußbodenheizungen.

Neue großformatige Fliesen in Holzoptik sind eine interessante Alternative zu Parkett bzw. Laminat. Besonders authentisch mit einer fühlbaren und sichtbaren Holzstuktur (durchgefärbtes Feinsteinzeug, rektifiziert) tritt hier der Hersteller Marazzi mit der Serie Treverk Home auf. Diese Holzoptikfliese ist in acht Farben ( Farben: Betulla, Rovere, Castagno, Quercia, Larice, Olmo, Acero, Fraßino) und drei Breiten mit einer Länge von 1,20m mit verfügbar.

 

Für die Trendsetter unter den Bauherrn gibt es die moderne Alternative – Fliesen in Betonoptik.

 

Besuchen Sie dazu einfach unseren Online Shop www.fliesenverkauf.eu . Wir bieten Bodenfliesen, Wandfliesen, Mosaikfliesen und Feinsteinzeug sowie Fliesen und Fliesenzubehör von allen renommierten Herstellern. Wählen Sie aus über 30.000 Artikeln.

 

veröffentlicht: Juni 3rd, 2013

Badewannenaufsatz als Spritzschutz

Ein Badewannenaufsatz bzw. eine Badewannenfaltwand ist die wesentlich bessere Alternative zu einem Duschvorgang. Denn der Aufsatz ist einfacher, praktischer und sieht zudem besser aus. Denn der Duschvorhang hat insbesondere dann, wenn sich diese Brause in einer Badewanne
befindet, ein paar signifikante Schwächen. Seine Länge und Höhe sind fast nie ideal auf die Wanne abgestimmt. Zudem muss ein stabiles Befestigungssystem gefunden werden, das in das Badezimmer passt. Im unteren Teil des Duschvorhangs sammelt sich häufig Feuchtigkeit, wodurch die Bildung von Schimmel begünstigt wird. Ein solcher Vorgang muss
deshalb häufig gewechselt werden, was Kosten verursacht.

Einfach anzubringen: Der Badewannenaufsatz
Der Badewannenaufsatz ist hingegen in der Regel aus einem Kunststoff gefertigt, an dem das Wasser mühelos abtropfen kann. Zudem kann er ohne Probleme gereinigt und getrocknet werden. Mehr als ein feuchtes Tuch und ein Handtuch sind für diesen Prozess nicht notwendig. Auch die Montage von einem Badewannenaufsatz ist kinderleicht. Sie werden damit nur wenig Mühe haben. Der Faltsatz wird einfach auf dem Rand der Badewanne aufgestellt und an einer Wand befestigt. Je nach Form des Beckens kann der Badewannenaufsatz auch das gesamte Becken der Wanne umfassen. Einige Modelle werden auch mit einem alternativen Befestigungssystem ausgeliefert. Hierbei kommt ein Teleskoparm zum Einsatz, der den Aufsatz in seiner Position hält. Die Montage ist in der Regel nicht schwieriger als die Anbringung vom Befestigungssystem eines Duschvorhangs und in den meisten Fällen sogar einfacher.

Platzsparend und einfach zu verstauen
Wenn der Badewannenaufsatz nicht gebraucht wird, zeigt sich der große Vorzug davon, dass es sich um eine Faltwand handelt. Denn diese ist überaus platzsparend. Die meisten Modelle bestehen aus drei bis fünf Elementen, die sich zusammenfalten lassen und kaum Raum benötigen. Der Badewannenaufsatz ist aus diesem Grund auch sehr einfach zu verstauen. Nützlich ist dies beispielsweise, wenn man einen Umzug plant und nicht extra eine neue Badewannenfaltwand erwerben,sondern die bisherige weiter verwenden möchte.

Das Auge genießt mit: Liebevolles Design bei den Aufsätzen
Die Dusche ist nicht nur ein Ort der Reinigung,sondern auch der Entspannung und des Genusses. Hier werden der Schmutz und die Lasten des Tages weggespült. Das Design einer Dusche sollte diesem doppelten Zweck entsprechen. Die Gestalter der Badewannenaufsätze zeigen durch ihre Entwürfe, dass sie verstanden haben. Ihre Designs sind liebevoll und lassen das Auge mit genießen. Häufig handelt es sich um klassische Entwürfe in Glasoptik, die der Wanne und der Dusche eine gewisse Eleganz vermitteln. Alternativ kommt auch immer wieder ein modernes Design zum Einsatz. Ganz gleich, wie die eigene Wanne aussieht – Sie finden auf diese Weise einen Badewannenaufsatz, der sich als Design perfekt einpasst.

Ein komfortabler Schutz gegen Spritzwasser: Aber Vorsicht vor der direkten Bestrahlung
Die Badewannenfaltwand garantiert Ihnen einen komfortablen Schutz gegen Spritzwasser, allerdings ist zu beachten, dass der Aufsatz keine 100-prozentige Dichtheit gegen direkt auftretendes Wasser garantieren kann. Sollte es passieren, dass der Strahl der Brause direkt gegen den Badewannenaufsatz spritzt, so wird aller Wahrscheinlichkeit nach Wasser austreten. Dies ist jedoch nur ein ausgesprochen kleiner Nachteil, denn wenn Sie die Brause nach unten oder gegen die eigentliche Duschwand richten, sind Sie absolut sicher und haben eine komfortable, formschöne, praktische und überraschend günstige Alternative zu einem Duschvorhang gefunden.