Archiv für Mai, 2014
veröffentlicht: Mai 18th, 2014

Heizen mit einer Wärmepumpe- Günstige Investition

In der heutigen Zeit während der Wirtschaftskrise weiß jeder, das Öl und Gas immer teurer werden. Und das zeichnet sich dann am Ende des Jahres auf Ihrerer Heizkostenrechnung aus. Die Sonne als Energielieferant ist schon eine ganze Weile wieder total angesagt. Möchten Sie etwas Geld sparen, haben Sie die Möglichkeit dies mit einer Wärmepumpe zu tun. Mit der Wärmepumpe bekommen Sie nicht nur warmes Wasser, sondern können damit auch noch fast umsonst das ganze Haus einheizen. Vor allem in Gebieten, wo es sehr kalt ist und viel schneit ist dies natürlich von Vorteil. Zudem leisten Sie auch noch einen großen Beitrag zur Umwelt, da die Wärmepumpe sehr Umweltfreundlich ist.

Was kostet eine Wärmepumpe für das Haus?
Natürlich müssen Sie mit der Anschaffung und auch Anbringung einer Wärmepumpe mit höheren Kosten rechnen. Diese liegen, wenn Sie etwas rechtes möchten, bei etwa 10 000 Euro und mehr was auf dem ersten Blick natürlich viel ist. Dazu kommt dann noch die Installation, welche natürlich auch Geld kostet und das gerade nicht wenig. Vergleicht man aber die Ausgaben, welche man jährlich für warmes Wasser und für das Heizen hat, sind die einmaligen Kosten einer Wärmepumpe schnell wieder drin. Zudem haben Sie auch die Möglichkeit, ein komplettes Paket zu kaufen, welches oft günstiger ist, als die einzelnen Teile. Auch beinhalten Komplettpakete schon Erdsonden, die Sie für eine Wärmepumpe dringend brauchen. Möchten Sie, dass die Wärmepumpe Sie lange mit warmen Wasser und warmen Temperaturen versorgt, sollten Sie auf jeden Fall mehr Geld investieren und nicht nur das Billigste bevorzugen. Da haben Sie dann auch die Sicherheit, dass die Pumpe ewig hält und lange funktioniert.

Funktionprinzip einer Wärmepumpe zur Energiegewinnung

Wichtig ist für Sie natürlich auch, davor zu wissen wie eine Wärmepumpe überhaupt funktioniert.
Eine Wärmepumpe können Sie mit einem ganz normalen Kühlschrank aus der Küche vergleichen, da sie an sich genauso funktioniert. Die Wärmepumpe förder die Luft von innen nach außen und heizt somit die Räume ein. Bis zu 75% Energie liefert eine Wärmepumpe aus dem Erdreich, was natürlich eine große Menge ist. Geeignet sind Wärmepumpen auch bestens für Fußbodenheizungen. Haben Sie also vor, eine Fußbodenheizung in Ihrem Haus einzubauen, bekommen Sie die richtige Wärme durch diese Wärmepumpe.

Wärmepumpen bekommen Sie bei vielen Anbietern, ob direkt oder aber auch über das Internet. Lassen Sie sich vor dem Kauf alles richtig erklären und überstürzen Sie nichts. vergleichen Sie auch die Preise und die Leistungen. Schauen Sie ob Sie nicht gute Komplettpakete bekommen, denn so sind Sie günstiger dran und haben auch stets einen Ansprechpartner. Eine Wärmepumpe ist in der heutigen Zeit eine sehr gute Investition und möchten auch Sie günstiger und Klima freundlicher leben, sind Sie mit der Wärmepumpe genau an der richtigen Stelle.