Archiv für Juli, 2015
veröffentlicht: Juli 30th, 2015

Endlich habe ich einen Schminktisch

Ihr Leben lang haben Sie keinen Schminktisch gebraucht!
Und jetzt sind Sie ganz wild auf ein solches Teil! Es ist nicht so, dass Sie mehr Zeit dafür benötigen würden, sich zu stylen und dadurch auch wohl zu fühlen. Auch brauchen Sie sich noch nicht unbedingt bei dieser Tätigkeit hinzusetzen. Nein, aber vielleicht haben Sie soeben eine neue, moderne Wohnung bezogen und eine schöne Ecke in Ihrem Schlafraum mit viel Tageslicht ist noch frei! Für einen Schminktisch! Mit Stuhl oder Hocker, bitte!

© W. Heiber Fotostudio - Fotolia.com

Fahren Sie jetzt für diesen Schminktisch kilometerweit zum nächsten Möbelhändler, welcher vielleicht drei oder vier Modelle – die Ihnen möglicher Weise alle nicht zusagen – zur Ansicht hat? Oder schauen Sie sich zunächst interessante Websiten von Herstellern, Händlern oder sogar Trödelanbietern an? Sie wissen ja schon, was Sie wollen: Sie sahen vor kurzem eine extravagante Kommode im Fifties Style. Sie hat eine klare Form aus Mangoholz mit einer Lackierung in einer warmen Farbe. Eine Tischplatte in der Mitte des Möbels läßt sich anheben und gibt die Sicht auf den Spiegel frei. Dieser wunderbare Schminktisch mit einer chicen Einfassung in Lederoptik punktete durch seine überaus edle Note! Aber Sie verloren ganz plötzlich das Interesse durch seinen Preis. Eineinhalb tausend Euro kann und will man nicht mal so locker ausgeben. Also begaben Sie sich auf die Website eines anderen Händlers mit einem mehr zu Ihnen passenden Preissegments. Auch hier eine große Auswehl in unterschiedlichen Styles. Fast alle hatten den von Ihnen gewünschten Hocker! Die Preisklasse stimmte – so brauchten Sie nur noch zu wählen: Shabby Chic, klassisch, modern, mit geraden Beinen oder geschwungenen, mit festem Spiegel oder umklappbar. Sie haben die Qual der Wahl! Oder soll es vielleicht doch die Frisierkommode aus den 30-er oder 40-er Jahren sein – aus echtem massiven Holz? Ab 1 Euro können Sie bieten für dieses fast antike Stück. Aber sie haben feste Vorstellungen: Weiß soll der neue Schminktisch auf jeden Fall sein und einen gepolsterten Hocker soll er haben!

Das neue, gute Stück – natürlich mit passendem Hocker – ist eingetroffen. Der neue Schminktisch wurde pünktlich geliefert. Sie haben sich also für den weißen Schminktisch im Shabby-Chic entschieden! Er steht halb schräg vor dem großen Terassenfenster mit einem guten Lichteinfall. Er hat einen ovalen Spiegel mit integrierter Beleuchtung – denn was nützt der schönste Spiegel, wenn das Licht nicht stimmt! Und er bildet den gesamten Oberkörper ab, was wichtig ist. Sechs Schubladen hat das neue Lieblingsstück, denn Stauraum muß sein. Eine davon kann für wichtige Post und kleine Geheimnisse reserviert werden – denn sie ist abschließbar. Nun fehlt nur noch die kleine weiße Vase mit dem Strauß aus rosa Moosrosen darauf!

Haben Sie auch inzwischen nach Ihrem Kauf des Schminktischs entdeckt, dass zwar Schminken nicht neu in Mode gekommen ist, sondern dass Frau inzwischen wieder einen Schminktisch braucht?