veröffentlicht: Oktober 24th, 2014

Dachschrägen sinnvoll nutzen

© Photographee.eu - Fotolia.com

Für viele haben Dachgeschosswohnungen etwas Besonderes an sich. Andere wiederum meiden sie, weil oft das Stellen von Möbeln zur echten Herausforderung werden kann. Meistens sind es dabei die Dachschrägen, die einen vor ein großes Problem stellen. Oft bieten Dachgeschosswohnungen mit vielen Dachschrägen nur wenig Stellmöglichkeiten für Schränke, sodass man auf clevere Alternativen zurückgreifen muss. Ärgerlich ist aber in den häufigsten Fällen der Platz, der durch die Schrägen verloren geht. Mit etwas Vorstellungsvermögen und handwerklichen Geschick ist das jedoch eine gute Grundlage, um seinen ganz eigenen Nutzen aus den Dachschrägen zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, vor die Dachschrägen eine Zwischenwand einzuziehen. Diese tapeziert und mit einem Durchgang versehen bietet Stauraum für all die Dinge, die man nicht jeden Tag benötigt. So kann man sich einen separaten Raum schaffen, um Staubsauger, Bügelbrett oder Getränkevorräte sauber und Platzsparen zu lagern. Vor allem wenn man keinen Keller oder Dachboden besitzt, ist ein in die Dachschräge eingelassener Zwischenraum die ideale Lösung.

Eine weitere tolle Idee zum Thema Lagerung ist es, wenn man sich speziell auf die Dachschrägen angepasste Schubkästen baut, die man bei Bedarf von der Wand ziehen kann, um Dinge zu verstauen. Rollen an den Kisten können dabei eine große Hilfe sein, um die Schubkästen einfach und bequem von der Wand abrücken zu können. Je nach benötigten Stauraum kann man so auch mehrere Schubkästen nebeneinander stellen, um die Dachschrägenfläche ideal zu nutzen. Aber auch auf Kinder wirken Dachschrägen magisch, denn in den Ecken und Nischen lassen sich perfekt kleine Höhlen und Spielecken schaffen. Ausgelegt mit Decken und Kissen schafft man so eine eigene kleine Traumwelt und Rückzugsmöglichkeit für Kinder. Bei Dachschrägen im Schlafzimmer bietet es sich an, anstelle von einem Kleiderschrank die Dachschräge so umzubauen und einzubeziehen, dass aus ihr die Lagerfläche von Bekleidung und Schuhen wird. Je nach Platz, den man dafür zur Verfügung hat, kann man sich mit recht einfachen Materialien wie beispielsweise Vorhängen oder Trockenbauwänden einen begehbaren Kleiderschrank bauen.

Es gibt jedoch mittlerweile auch Regale und Schränke, die so geschnitten sind, dass man sie perfekt in eine Dachschräge einbringen kann. Mit ein paar dekorativen Elementen versehen oder als Bücherregal umfunktioniert kann man den Platz ebenfalls sinnvoll nutzen. Manchmal kommt man jedoch auch mit solchen Möbeln nicht sehr weit, was oft an dem Neigungswinkel der Dachschräge liegt. Hier ist dann wieder Geschick und handwerkliches Können gefragt, um aus Materialien wie Ziegel, Holz oder Glasbausteinen ein Regal ganz individuell und perfekt auf die Schräge angepasst selber zu bauen. Glasbausteine eignen sich für ein solches Vorhaben ideal, denn mit dem Einsatz einer Leuchtstoffröhre kann man so zusätzlich eine Beleuchtungsquelle schaffen und das selbst gebaute Regal in Szene setzen. Mit etwas Mühe und Schaffenskraft kann man so ganz einfach Highlights in der Wohnung setzen.