veröffentlicht: August 29th, 2014

Mittelpunkt im Wohnzimmer: Sofa

© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Das Wohnzimmer ist bei jeder Wohnung das Herz und dies egal ob für eine Party mit Freunden, zum Entspannen oder für spannende DVD Abende. Das Sofa zählt natürlich zu den Basics, damit man sich im Wohnzimmer wohlfühlen kann. Ein Sofa soll im Wohnzimmer viel Platz bieten, damit auch wirklich direkt vor dem Fernseher platziert werden können. Das Wohnzimmer ist ein Wohlfühlraum und ein idealer Rückzugsort mit Gesprächen, Büchern, Musik und Ruhe. Der Mittelpunkt im Wohnzimmer besteht aus Couchtisch, Teppich, Sessel und Sofa. Das Sofa stellt ein gepolstertes Möbelstück dar und bietet für eine oder mehrere Personen eine bequeme Sitzgelegenheit. Oftmals gibt es bei einer Couch auch auf beiden Seiten eine Armlehne, damit es bequemer ist. Im Wohnzimmer steht meist ein Sofa und dieses kann aus unterschiedlichen Textilien bestehen. Eine Couch gibt es auch als Schlafsofa oder als Futon-Variante. Die Chesterfield ist eine berühmte Couch und diese wurde nach Eearl of Chesterfield benannt. Die Männer lagen bereits in der römischen antiken Gesellschaft immer auf der Couch beim Essen. Das Sofa war somit ein elitäres Möbelstück und es war mehr für die obere Gesellschaftsschicht geplant. Das Sofa wurde dann allerdings mit der Industrialisierung zu einem Massenprodukt und gleichzeitig Phänomen. Im 19. Jahrhundert nahmen Patienten bei Simund Freund auf der Couch Platz. Eine erfolgreiche Hypnose war damit zum damaligen Zeitpunkt problemlos möglich. In der heutigen Zeit ist das Sofa bei jeder Wohnung der Mittelpunkt und das Leben passiert auf dem Sofa. Der Ausdruck Couch-Potato kommt nicht von ungefähr und es handelt sich dabei um Personen, die gerne viel Zeit auf der Couch verbringen. Sofas gab es bereits ungefähr 2000 vor Christus, wobei diese wohl eher nicht gepolstert waren. Diese damaligen Sofas waren mehr wie Liegen.

Wichtige Aspekte für den Sofakauf

Wer sich ein neues Sofa kaufen möchte, der sollte darauf achten, dass es bequem ist und farblich zu den Möbelstücken passt. Ist ein Sofa eher unkomfortabel und schick, dann ist es sowohl für Besitzer und auch Gäste nicht unbedingt bequem. Am Ende zählt, dass alle einen gemütlichen Abend darauf verbringen können. Wer ein eher schlichtes Sofa wählt, der kann auch dekorative Kissen oder Tagesdecken als attraktive Dekorationen wählen. Wer Mikrofaserstoffe wählt, der kann dabei Flecken sehr einfach entfernen und dies ist gerade dann ein wichtiger Aspekt, falls sich Kinder in dem Haushalt befinden. Nimmt ein Sofa zu viel Platz ein, weil es einfach zu groß ist, dann kann es auf Dauer einschränken. Sollte das Sofa breiter wie der Durchschnitt sein, dann sollte der Raum auch wirklich entsprechend groß sein. Für Sowas gibt es auch einen Überwurf und er kann ein Sofa vor Verschmutzung schützen und es auch wie neu wirken lassen. Überwürfe gibt es bereits in sämtlichen Farben und Formen.